Unterstützung bei Lollarer Wohnungsbrand und 24 Stunden – Wäscheservice

Wir unterstützten die Kameraden aus Lollar nachdem die Brandbekämpfung abgeschlossen war bei der Suche nach Glutnestern. Insgesamt waren wir mit einer Staffel bestehend aus vier Atemschutzgeräteträgern, einem Maschinisten und einem Einheitsführer vor Ort. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz in Lollar für uns beendet.

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die Arbeit unseres Wäscheteams. Im Nachgang wurden innerhalb von 24 Stunden 30 komplette Sätze Einsatzklamotten gereinigt und an die Feuerwehren aus Staufenberg und Lollar übergeben.
Die Atemschutzgeräteträger aus Staufenberg und Lollar sind wieder vollständig mit Ihrer Schutzausrüstung ausgestattet!Vielen Dank an das Wäscheteam!
BuMa-Team (azi)

Kommentare sind geschlossen.