Drei Einsätze durch Sturmtief Sabine

Zum ersten Einsatz wurden wir am Morgen des 10.02.2020 um 06:22 Uhr gerufen. Ein Baum lag quer über die Fahrbahn zwischen Allendorf und Ilschhausen und versperrte die komplette Straße. Nach gut 45 Minuten war der „Schaden“ beseitigt und unsere Einsatzkräfte konnten sich auf den Weg zu ihren Arbeitsstätten machen…

… wo sie nicht lange verweilen konnten, denn um 12:25 Uhr klingelten erneut die Pager. Diesmal ging es zu einer Rauchentwicklung im Gelände zu unseren Kameraden aus der Rabenau. In Allertshausen brannte ein Nutzfeuer, das aus Sicherheitsgründen gelöscht wurde. Wir befanden uns in Bereitstellung und konnten nach ca. 30 Minuten den Einsatz beenden, da die Rabenauer Kollegen mit genügend Einsatzkräften vor Ort waren.

Zum nächsten Einsatz wurden wir in der Nacht zum Dienstag, den 11.02.2020 um 03:05 Uhr alarmiert. Eine Polizeistreife hatte auf der Strecke zwischen Climbach und Allertshausen einen Baum auf der Fahrbahn entdeckt und uns über die Leitstelle rufen lassen. Nachdem wir den Baum von der Fahrbahn beseitigt hatten, haben wir den Streckenabschnitt kontrolliert und konnten einen weiteren Baum entdecken, der kurz davor war auf die Straße zu stürzen. Diesen Baum haben wir ebenfalls beseitigt und waren nach ca. einer Stunde wieder zurück.

BuMa-Team (azi)

Kommentare sind geschlossen.