Weihnachtsfeier der Einsatzabteilung meets Scheunenbrand in Geilshausen

Die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung Allendorf trafen sich gestern beim Eulenwirt, um gemeinsam das Jahr ausklingen zu lassen. Bei einem leckeren Büffet, dass uns in diesem Jahr der Partyservice Ziegelhütte nicht nur servierte, sondern auch komplett spendierte, ließ man es sich gut gehen. Ein riesen großes Dankeschön an Ulrike Ziegler und ihr Team. Wir waren von dieser großzügigen Geste mehr als überwältigt. Nach dem Essen erwartete uns eine kleine Diashow mit den Highlights des vergangenen Jahres und man verbrachte ein paar schöne Stunden… bis um 23:23 Uhr die Pager klingelten…

„Nachalarmierung Scheunenbrand Rabenau-Geilshausen“ lautete die Alarmierung für den Löschzug Allendorf.

Wie in jedem Jahr, haben sich auch in diesem Jahr einige Kameraden und Kameradinnen bereiterklärt, trotz der Feierlichkeiten auf den Konsum von Alkohol zu verzichten. Der Brandschutz steht auch an solchen Tagen immer im Vordergrund. Somit waren die Einsatzfahrzeuge schnell besetzt und wir konnten mit Sondersignal nach Geilshausen aufbrechen. Unser Einsatzleitwagen führte den Bereitstellungsraum und unser Tanklöschfahrzeug stellte gemeinsam mit einem Fahrzeug aus der Rabenau den Brandschutz im Lumdatal sicher, da sich alle anderen Kräfte um die Brandbekämpfung in Geilshausen kümmerten.

Gegen 03:00 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr Allendorf beendet und wir konnten den Heimweg antreten.

Das Bild der Einsatzstelle stammt von der Feuerwehr Rabenau. Details zum Einsatz findet man auf der Seite der Feuerwehr Londorf.

BuMa-Team (azi)

Im Einsatz waren:

FF Allendorf: LF 10, TSF-W, ELW, TLF 16/25, GW-N

 

Kommentare sind geschlossen.