„Feueralarm“ Gesamtschule Allendorf

Einen unruhigen Abend hatten die Anwohner rund um die Gesamtschule in Allendorf (Lumda) am späten Montag.
Ursache war der Alarmton der elektrischen Lautsprecheranlage (ELA) in den Gebäuden der Gesamtschule, welchen man in Allendorf deutlich hören konnte. Dieser Alarmton wird bei einem Feueralarm zur Warnung und Evakuierung der Schüler ausgelöst. Besorgte Bürger hatten sich gegen 23:00 Uhr telefonisch bei Stadtbrandinspektor Michael Carl gemeldet und von dem Alarm berichtet. Parallel war auch die Polizei und auch die Rettungsleitstelle in Gießen von besorgten Anrufern informiert worden.
Die Gebäude wurden von Aussen überprüft. Es konnten keinerlei Anzeichen für ein Feuer bzw. eine ausgelöste Brandmeldeanlage festgestellt werden.
Der Alarmton konnte allerdings erst nach eintreffen des Schulleiters abgeschaltet werden, da es bei dieser Brandmeldeanlage keinen Schlüssel bzw. Zugangsmöglichkeit für die Feuerwehr gibt.
Die Ursache für die Auslösung der ELA ist, auch nach einem intensiven Rundgang und absuchen einzelner Räume durch die Polizei, völlig unklar.
Gegen 0:30 Uhr konnte der Einsatz abgeschlossen werden und alle beteiligten die Gesamtschule wieder verlassen.

Kommentare sind geschlossen.